3. Lebensjahr: 07. Woche

An diesem Wochenende rief Bad Wildungen. Und diesem Ruf kann man nur schwer widerstehen. 😉 Traumhaftes GelĂ€nde, tolle Organisation, nette Leute – da gibt es eigentlich keinen Grund, zu hause zu bleiben. Unser erster Start in der Offenen Klasse stand an. Von 26 gemeldeten RĂŒden waren 23 angetreten. Die finnische Richterin viertelte die anwesenden RĂŒden. Wir waren der zweiten Gruppe zugeteilt.

b_2.7woche_1

Nach dem ersten Aufstellen der Gruppe verblieben 6 RĂŒden im Ring. Der Rest kam dann in 6er bzw. einer 5er-Gruppe wieder herein.

b_2.7woche_2

Jede 6er-Gruppe lief dann eine Runde, bevor die RĂŒden einzeln begutachtet und bewertet wurden.

b_2.7woche_3

b_2.7woche_4

b_2.7woche_5

b_2.7woche_6

b_2.7woche_7

b_2.7woche_8

Von den 23 RĂŒden wurden dann 6 erneut in den Ring gerufen, um 4 fĂŒr die Endausscheidung auszusuchen, die dann platziert werden sollten.

b_2.7woche_9

b_2.7woche_10

Nochmal ein kritischer Blick in das Gesicht jedes einzelnen und dann war die Freude groß: BamBam hatte es unter die letzten 4 geschafft. 😀

b_2.7woche_11

b_2.7woche_12

b_2.7woche_13

Am Ende stand fĂŒr uns ein V2 mit der Res.-Anw. Dt. Ch. VDH und Res. CAC.

b_2.7woche_14

Das war BamBam ĂŒbrigens ziemlich egal, seine Begeisterung bezog sich eher auf das gewonnene Futter, das er am liebsten gleich direkt im Ring verspeist hĂ€tte.

b_2.7woche_15

Dieses Mal hat er sich seine DehnĂŒbungen bis zum Schluss aufgespart 😉

b_2.7woche_16

b_2.7woche_17

b_2.7woche_18

Den Richterbericht habe ich unter „Ausstellungen“ eingefĂŒgt.

Der zweite Tag begann Ă€hnlich: Freundlich zur Richterin sein 😉

b_2.7woche_21

b_2.7woche_20

Schön laufen…

b_2.7woche_23

… und dann: V1 in der mit 26 RĂŒden stark besetzten Klasse!

b_2.7woche_22

V1 mit Anwartschaften zum Dt. Ch. VDH und CAC Club Elsa. :-)))

b_2.7woche_19

Die Ausbeute von zwei Tagen: V1 und V2 mit den entsprechenden Anw. zum Dt. Ch. VDH und Club E.L.S.A. 1000 Dank an alle, die uns die Daumen gedrĂŒckt und sich mit uns gefreut haben – und natĂŒrlich an Kerstin Noth, die erneut als Fotografin fungierte!